Sie sind hier: Angebote / Stationäre Pflege

Stationäre Pflege

Leben wia Dahoam!

Unser Leitsatz bedeutet:

Leben in Wohngemeinschaften mit kleinen Alltagsaufgaben in der Gemeinschaft, je nach individuellen Neigungen und Fähigkeiten, um die Bewohner zu fordern und zu fördern, damit wir ein "echtes" zweites Zuhause für unsere Bewohner werden.

Stimulation der Sinne durch Gerüche, Geräusche – gerade mit Alltagstätigkeiten, wie Schneiden von Obst/Gemüse, Zusammenlegen von Servietten / Tüchern u.a. – können wir den Bewohnern ein Gefühl des Gebrauchtwerdens und des Nützlichseins vermitteln.

Auch eine passive Teilnahme am Gemeinschaftsleben fördert die Reaktionen der Bewohner. Sie nehmen wieder am Leben teil, reagieren mit den Augen, versuchen wieder eigenständig etwas zu machen. Jeder soll aktiviert werden! Dialog ist uns wichtig!

Fragen und Anregungen hier.

Telefonischer Kontakt: 08141-8887-0

Die Betreuung

  • Wertschätzender Umgang mit unseren Bewohnern und untereinander
  • Biographiegestützte aktivierende Pflege mit Tagesstruktur. Unterstützung durch Alltagsbegleiter
  • Angehörige werden gerne mit eingebunden
  • Umfassende Betreuung und Beratung (Erinnerungsarbeit, spezielle Betreuungsangebote für demente Bewohner)
  • Beschäftigungsangebote – u. a. wollen wir auch neue Wege mit Klangschalenmassagen und Aromatherapie gehen
  • Monatliches Erzählkaffee für Bewohner und Angehörige
  • Sturzprophylaxe
  • Einbindung unserer ehrenamtlichen Mitarbeiter
  • Essen ist für uns ein Stück Lebensqualität – in unserer hauseigenen Küche kochen wir mit Leidenschaft – regional und saisonal

Die Ausstattung

  • 83 Zimmer...
    ... mit Kabel-TV und Internetanschluss, davon 66 EZ und 17 DZ in 4 Wohngemeinschaften mit 16 bis max. 28 Bewohnerinnen und Bewohnern.
  • Helle und offene Wohnküche...
    ... in jeder Wohngemeinschaft zur Förderung des Gemeinschaftslebens.
  • Unterschiedliche Farben...
    ... der 4 Etagen zur besseren Orientierung für die Bewohnerinnen und Bewohner.
  • Ein Desorientiertensystem, ...
    ...das auch weglaufgefährdeten dementen Bewohnerinnen und Bewohnern eine freie Beweglichkeit in Haus und Garten erlaubt.
  • Wiener Kaffeehaus...
    ... zum Treffen mit Bewohnerinnen und Besuchern, aber auch für gemeinsame Veranstaltungen.
  • Raum der Begegnung...
    ...mit den alten Glasfenstern der Kapelle für Gottesdienste, Fortbildungen, externe Kurse oder zum Zurückziehen.
  • Wunderschöner Garten...
    ... mit Hochbeet für Kräuter und Duftpflanzen, sowie einem Wasserspiel-Pavillion

Schlichtungsstelle

Das BRK nimmt derzeit nicht an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil.